Übergabe der Deconet-Violine an Oleh Kurochkin

Oleh Kurochkin ist der dritte Empfänger der Deconet-Violine («ex-Castelberg»). Der 27-jährige stammt aus einer Musikerfamilie von der Krim und studierte von 2012 bis 2016 an der Nationalen Musikakademie der Ukraine, die er mit einem Bachelor abschloss. Darauf folgte das Studium an der Robert Schumann Musikhochschule in Düsseldorf und an der Folkwang Universität der Künste bei Prof. Boris Garlitsky, wo er sein Masterstudium abschloss und derzeit sein Konzertexamen absolviert.

Oleh Kurochkin ist Preisträger zahlreicher internationaler und nationaler Wettbewerbe und seine solistische Tätigkeit führte ihn bereits in Konzertsäle in Deutschland, Frankreich, Italien, Ukraine, Tschechien, Moldawien, Russland, Bulgarien und Ungarn. Als Konzertmeister gastierte er bei Orchestern wie den Sofia Philharmonikern unter der Leitung von Jukka-Pekka Sarasate und der Klassischen Philharmonie Bonn unter der Leitung von Heribert Beissel. Zwischen 2019–2020 war Oleh Kurochkin Akademist der Staatskapelle Berlin. Seit März 2021 gehört er zum kleinen Kreis der Stipendiaten der Karajan-Akademie der Berliner Philharmoniker.

Die Stiftung freut sich sehr darüber, die Deconet-Violine («ex-Castelberg») neu in den talentierten Händen von Oleh Kurochkin zu wissen, welcher mit dieser international auf den Namen der Komponistin Martha von Castelberg aufmerksam machen wird.

Webseite von Oleh Kurochkin
Webseite der Berliner Philharmoniker
Lebenslauf von Oleh Kurochkin

© Peter Adamik

Hier finden sie Material zu Martha von Castelberg.
Audio- und Videodokumente finden sie auf
unserem YouTube-Kanal.

Biografie Martha von Castelberg
(PDF)

Biografie Martha von Castelberg
(Word Download)

Bilder zu Pressezwecken.
(zum Download auf das Bild klicken)

3.6MB
3.3MB
6.5MB
1.2MB
1.9MB
2MB

Bildlegenden (PDF)
Bilder komplett (Download JPEG 18MB/zip)

Wünschen sie weitere Informationen oder Materialien?
Bitte nehmen sie mit uns Kontakt auf.