Schweizer Vokalconsort – «Requiem auf das Patriarchat»

Die am Davos Festival 2021 uraufgeführte Produktion «Requiem auf das Patriarchat» des Schweizer Vokalconsort unter der Leitung von Marco Amherd wird erstmals in Zürich aufgeführt. Das Konzertprogramm beinhaltete auch zwei Kompositionen von Martha von Castelberg (Veni sanctificator und O meomriale mortis).

Aus dem Flyer: «Das Patriarchat wird gebührend verabschiedet und das Schweizer Vokalconsort widmet ihm eine standesgemässe Begräbnisfeier. Eine Grabrede würdigt seine zweifelhaften Errungenschaften und Privilegien und verweist nochmals auf die glänzenden Höhepunkte. Trauermusik und Totenlieder von Martha von Castelberg, Imogen Holst, Anton Bruckner und Alonso Lobo setzen dafür den angemessenen Rahmen. Die Violinistin Chiara Sannicandro ergänzt das Programm mit solistischen Werken von Biber und Ysaÿe. Schwarze Kleidung erwünscht.»

Schweizer Vokalconsort
Violine: Chiara Sannicandro
Trauerrede. Morris Weckherlin
Leitung: Marco Amherd

Flyer
Webseite Schweizer Vokalconsort

Hier finden sie Material zu Martha von Castelberg.
Audio- und Videodokumente finden sie auf
unserem YouTube-Kanal.

Biografie Martha von Castelberg
(PDF)

Biografie Martha von Castelberg
(Word Download)

Bilder zu Pressezwecken.
(zum Download auf das Bild klicken)

3.6MB
3.3MB
6.5MB
1.2MB
1.9MB
2MB

Bildlegenden (PDF)
Bilder komplett (Download JPEG 18MB/zip)

Wünschen sie weitere Informationen oder Materialien?
Bitte nehmen sie mit uns Kontakt auf.